Entwicklung der Professionalität

Professionelle Arbeit der Lehrkräfte stellt das Ergebnis einer professionellen Arbeitsorganisation und professioneller Kompetenzen dar. Professionell arbeitet, wer selbstständig und eigenverantwortlich, unter Beachtung rechtlicher Rahmenbedingungen, auf der Grundlage von wissenschaftlich überprüfbarem Wissen und Berufserfahrung, unter interkollegialer Abstimmung und Kontrolle auf Anforderungen handelt. Da eine Schule auf Grund des gesellschaftlichen Wandels immer wieder neuen Problemlagen begegnet und von schulischer Erziehung und Bildung Innovationen und zeitgemäße Akzentuierungen gefordert werden, müssen Lehrkräfte ihr Wissen permanent erweitern und ihr Handeln immer wieder neu ausrichten und miteinander abstimmen. Die interkollegiale Abstimmung ist durch systematische Zusammenarbeit der Lehrerschaft zu gewährleisten. Die Erweiterung des Wissens kann unter die Anforderung des lebenslangen Lernens gefasst werden. Sie wird nicht nur an die Schülerinnen und Schüler, sondern auch an die Lehrkräfte gestellt.

Folgende Qualitätsmerkmale und deren Kriterien beschreiben diesen Qualitätsbereich:

Qualitätsbereich Qualitätsmerkmale Qualitätskriterien
Entwicklung der Professionalität Systematische Zusammenarbeit im Kollegium Kommunikation im Kollegium
Gemeinsames Handeln im Kollegium
Lebenslanges Lernen Lernen im Prozess der Arbeit
Fortbildung

 

 

Suche

 

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden

Filtern nach:

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden


Stichwort:

Zum Seitenanfang