Lehren und Lernen

Das Lehren und Lernen, insbesondere der Unterricht, ist das Kerngeschäft der Schule. Die Schule trägt Sorge dafür, Lernangebote und –umgebungen so zu organisieren bzw. zu gestalten, dass alle Schülerinnen und Schüler mit Erfolg und Freude lernen können und die dafür notwendige individuelle Unterstützung und Wertschätzung erfahren.
 
Folgende Qualitätsmerkmale und deren Kriterien beschreiben diesen Qualitätsbereich:
 
Qualitätsbereich Qualitätsmerkmale Qualitätskriterien
Lehren und Lernen

Lehr- und Lernorganisation

Vielfalt an Unterrichtsangeboten
Angebot über den Unterricht hinaus
Verzahnung der Ausbildung an schulischen und betrieblichen Lernorten/Lernortkooperation

Lehr- und Lernprozesse

Aufrechterhalten von Aufmerksamkeit:
Wertschätzendes Verhalten, Klassenführung, Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, Flexibilität, Variabilität
Förderung von Verstehen:
Strukturiertheit, Klarheit, Vernetzung, Kritisches Prüfen, Festigung, Differenzierung, Überprüfung

Förderung von Anwendungsbezug:
Anwendungsbezug herstellen1
Bezug zur beruflichen Handlungen2

Förderung intrinsischer Motivation:
Interesse wecken, Stimulierung, Selbstkonzeptstärkung, Autonomieunterstützung, Engagement

 

1 für allgemeinbildende Schulen/berufsbildende Schulen mit studienqualifizierenden Bildungsgängen

2 für berufsbildende Schulen mit berufsqalifizierenden Bildungsgängen

 

Suche

 

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden

Filtern nach:

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden


Stichwort:

Zum Seitenanfang