Beobachtung

Zur Suche

Erklärung

Die strukturierte Beobachtung ist konzentriert auf eindeutig definierte Indikatoren und ist geleitet durch ein wissenschaftlich erprobtes Kriteriensystem. Sie ist aufmerksame, gerichtete Wahrnehmung und findet in einem festgelegten Kontext statt. Sie richtet sich gezielt und selektiv auf Prozesse oder Personen in bestimmten Situationen. Die Beobachtung ist stets von einer Intention oder einem Interesse geleitet, eine Erkenntnis zu gewinnen oder einen praktischen Nutzen zu erzielen. Sie eignet sich zur unmittelbaren Informationsgewinnung.

Durchführung

Eine komplexe Beobachtungssituation erfordert einen strukturierten Beobachtungsbogen zur zielgerichteten Beobachtung und Bewertung. So ist es mit Hilfe eines Beobachtungsbogens möglich, nach bestimmten vorher festgelegten Kriterien guten Unterrichts wie z. B.

  • Aufrechterhalten von Aufmerksamkeit
  • Förderung von Verstehen
  • Förderung von Anwendungsbezug
  • Förderung von intrinsischer Motivation

die Qualität von Unterricht zu erfassen und zu bewerten.

Dauer

Der Zeitaufwand ist von der Komplexität der Beobachtungssituation und des -bogens abhängig.

Auswertung

Während der Unterrichtsbeobachtungen werden Bewertungen auf Indikatorenebene vorgenommen. Für jeden Indikator werden die Einzelbewertungen aller beobachteten Unterrichtseinheiten gemittelt und auf zwei Dezimalstellen nach dem Komma gerundet. Diese Mittelwerte liegen in einem Bereich von 1,00 bis 5,00. [...]

Mehr Information

 

Suche

 

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden

Filtern nach:

Qualitätsbereiche

Themen

Schularten

Zielgruppen

Methoden


Stichwort:

Zum Seitenanfang